ISQ Prüftechnik

Die laterale Stabilität eines Implantats ist von der Festigkeit der Verbindung zwischen Implantatoberfläche und umgebendem Knochen abhängig. Diese Festigkeit kann einfach gemessen werden.

Wer braucht bei einer Erfolgsquote von mehr als 95% noch Diagnostik?

Die Implantatbehandlung ist eine der vorhersagbarsten zahnärztlichen Therapien mit einer beinahe perfekten Erfolgsquote.

Die Art der Behandlung entwickelt sich jedoch weiter. Immer mehr Patienten verlangen heute das sofortige Belasten ihrer Implantate. Und auch Patienten, die in der Vergangenheit eher nicht für ein Implantat in Frage gekommen wären, möchten nun behandelt werden.

An Zahnarzt und der Technik werden hierdurch höhere Erwartungen gestellt. Frühzeitiges Belasten und eine erfolgreiche Behandlung von Risikopatienten trotz ungünstiger Ausgangssituation setzen leistungsstärkere Diagnoseinstrumente voraus.

MEGAGEN ISQ ist ein solches Instrument. Als vollständiges Diagnosesystem dient es der Bestimmung der Stabilität eines Implantats. Es versorgt den behandelnden Zahnarzt mit akkuraten, beständigen und verlässlichen Stabilitätsdaten, die für die Entscheidung über eine Belastung maßgeblich sind, Misserfolge verhindern kann und dem Patienten eine zusätzliche Qualitätssicherung bietet.